Praktische Solar Lichterketten: kein Stromverbrauch, keine Kabel

Wenn es draußen dunkler wird, dann holen viele ihre Lichterketten heraus und schmücken das Haus und den Garten. Gerade in der Winterzeit glitzern einem die kleinen Lichter entgegen, aber oft auch im Sommer auf einer Gartenfeier. Dafür muss allerdings keine hohe Stromrechnung in Kauf genommen werden, denn Solar Lichterketten laden sich tagsüber auf und leuchten im Dunkeln.

Gerade im Winter scheint die Sonne nur wenige Stunden am Tag. Das schreckt viele ab, sich für eine Solar Lichterkette zu entscheiden. Denn wenn die Sonnenstrahlen oder die Helligkeit nicht ausreicht, kann sich auch der Akku nicht aufladen. Deshalb sollte man bei Solar Lichterketten auf eine kurze Ladezeit des Akkus achten. Je kürzer diese Ladezeit ist, desto schneller lädt er sich auf und es reicht auch ein kurzer Wintertag, um abends für Festtagsbeleuchtung zu sorgen.

Damit die Lichterkette abends lange leuchtet, gehört ein entsprechend leistungsfähiger Akku zur Ausstattung dazu. Ansonsten gehen die Lichter schon am Abend nach und nach aus und die Freude an einem beleuchteten Garten hält nicht lang an. Eine Leuchtzeit von mindestens acht bis zehn Stunden sollte die Lichterkette schaffen. Regulieren lässt sich diese Leuchtdauer auch durch einen An- und Ausschalter der Lichterkette mit Solarbetrieb. In diesem Fall speichert der Akku die Energie weiterhin und entlädt diese nur, wenn das auch gewünscht ist. Mit einem Schalter muss zwar jeden Abend an das Anschalten gedacht werden, aber es schont ganz nebenbei auch noch die LEDs der Lichtbringer.

Die Stromersparnis ist der eine Vorteil, doch es gibt noch einen weiteren: Es wird kein Stromanschluss benötigt und damit entfällt das Kabelverlegen durch den Garten. Das ist auch für das Wohnzimmer interessant oder für einen Ort an dem die Stromversorgung schlecht ist. Das ist zum Beispiel mit kleinen Kindern von Vorteil, die bei ihren ersten Schritten über das Kabel stolpern könnten oder im Garten beim Spielen. Dadurch verringert es die Gefahrenquellen.

Wer seine Lichterkette im Haus aufhängen möchte, sollte auf die Leuchtfarbe der Lichterketten achten. Diese variiert nämlich von Lichterkette zu Lichterkette. Die Auswahl besteht zwischen kaltweiß, neutral oder warmweiß. Kaltweiße Solar Lichterketten eignen sich vor allem für draußen und warmweiße Lichterketten erzeugen auch im Wohnzimmer einen Hauch von Romantik.

Die Kostenersparnis beim Strom muss glücklicherweise nicht in teure Solar Lichterketten investiert werden. Denn der Preis beginnt schon bei 10 Euro. Danach geht es je nach Länge, Akku und Anzahl der LEDs preislich nach oben. Hier muss nur die Entscheidung zwischen all den Varianten für Lichterketten fallen, denn davon gibt es reichlich, sodass die Gesuchte sicher auch dabei ist.